Philips PPX4350 PicoPix Test

By | Januar 3, 2017

Philips PPX 4350Philips ist eine bekannte Marke in Sachen Projektoren und Beamer-Hardware. Der PPX4350 PicoPix gehört zu den neueren Geräten des Herstellers. Philips hat uns freundlicherweise ein Exemplar zukommen lassen, damit wir den Mini Beamer ganz genau unter die Lupe nehmen und testen können. Was kann das Gerät aus der PicoPix-Reihe, wo kann es eingesetzt werden und eignet es sich überhaupt für dich?
All das erfährst du in diesem Beitrag.

>> PPX4350 bei Amazon.de ansehen >>

Philips PicoPix PPX4350: Preischeck

Philips PicoPix PPX4350: Produktvorstellung

Maße

Der PicoPix Projektor wiegt gerademal 127 Gramm! Das ist sehr leicht – viele Smartphones wiegen mehr. Er ist 1,7 cm dick – in der Breite misst der Mini Beamer 9,7*5,4 cm. Nicht umsonst gelten die PicoPix Projektoren von Philips zu den portabelsten Beamern am Markt. Sie sind tatsächlich ultraklein, so auch das hier vorgestellte Gerät.

Technik

Philips PPX4350 Medienmenü

Das Medienmenü des PPX4350.

Nicht nur über den HDMI-Anschluss können Video- und Fotoinhalte zum Philips PicoPix PPX4350 übertragen werden: Im Gehäuse befindet sich auch ein MicroSD-Slot. Der Multimedia-Player kommt mit den gängigsten Formaten zurecht.

Praktisch für den mobilen Einsatz: Das Gerät unterstützt MHL. Damit können Smartphones ganz einfach mit Mini Beamern verbunden werden (mehr zum Thema MHL-Verbindung findest du hier). Auch Miracast wird unterstützt. Bei Miracast handelt es sich um eine drahtlose Verbindungstechnik, mit der zB. der Bildschirm des Smartphones auf die Leinwand „gespiegelt“ werden kann. Das funktioniert einfach: Smartphone-Einstellungen öffnen, nach Miracast-Geräten suchen, mit dem Beamer verbinden.

Unter dem Gehäuse verbirgt sich die sogenannte WavEngine. Diese hat eine LED-Lichtquelle. Dank der LED-Lampe hat der Beamer eine ungefähre Lebensdauer von mehr als 30.000 Stunden.

Weitere Anschlüsse: Neben den oben genannten Verbindungsmöglichkeiten gibt es auch Bluetooth für die Verbindung mit einem Bluetooth Lautsprecher und USBQuickLink. Mit USBQuickLink kann man USB-Sticks anschließen, den mitgelieferten Wlan-Dongle einstecken oder das Gerät über USB laden.

Alle Anschlussmöglichkeiten werden im mitgelieferten Quick Start Guide erklärt.

Akku / Stromzufuhr

Der Beamer verfügt zum Glück über einen internen Akku. Diese Eigenschaft vermissen wir bei Mini Beamern oft. Die 1800 mA Batterie schafft eine durchgehende Wiedergabe von ca. 1,5 Stunden. Im Energiesparmodus sollen sich laut Hersteller ganze 2 Stunden ausgehen.

Bildqualität

Philips PPX 4350 OberseiteDie Auflösung beträgt 640*340 Pixel. Das ist genügend, aber natürlich noch weit entfernt von HD. Für den alltäglichen Gebrauch sollte es jedoch trotzdem reichen. In unserem Test haben wir den Beamer in verschiedenen Lichtsituationen getestet. Das Bild ist – solange man nahe genug an der Leinwand ist – sehr kontrastreich und kräftig (Helligkeit: 50 Lumen), durch die geringe Auflösung jedoch etwas unscharf.

Für Videos, Bilder und Filme ist der Projektor sehr angenehm, kleine Texte können eher schwer abgelesen werden.

Gehäuse

Der PicoPix PPX4350 ist sehr klein und hat an den Rändern kleine Öffnungen für die Belüftung der technischen Komponenten. An der Seite hängt das USBQuickLink Kabel raus. Auf der Oberseite befinden sich die Knöpfe für die Bedienung des Multimedia-Players, ein Rädchen zum Scharfstellen des Bildes und eine Zurück-Taste. In das kleine Loch auf der Unterseite kann ein Stativ eingesteckt werden.

Fazit: Philips PicoPix PPX4350

Der Philips PicoPix PPX4350 konnte bereits einige gute Rezensionen sammeln, vor allem weil er sehr klein ist und trotzdem eine gute Leistung erbringt. Zwar beträgt die Leuchtkraft nur 50 Lumen, in unserem Test schien das Bild jedoch trotzdem sehr kontrastreich. Die Auflösung sorgt für ein etwas verschwommenes Bild. Für den Preis bekommt man einen sehr portablen Beamer mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gerät eignet sich vor allem für Videos und Bilder. Für Präsentationen mit viel Textinhalten ist das projizierte Bild leider zu undetailiert.

Mehr Infos zum Gerät findest du zB. auf der Produktseite bei Amazon.de, wo auch bereits einige Rezensionen veröffentlicht wurden.

Philips PPX4350 PicoPix

Philips PPX4350 PicoPix
7.775

Bildqualität

7/10

    Akku

    7/10

      Funktionen

      8/10

        Mobilität

        9/10

          Pros

          • qualitatives Markengerät
          • viele Verbindungsmöglichkeiten
          • tolles Medienmenü & Multimedia-Player
          • sehr klein und leicht

          Cons

          • Bild etwas unscharf
          • Auflösung könnte höher sein