Beamer im Freien verwenden: 6 Dinge, die du beachten solltest

By | Juni 8, 2018

Beamer im Freien verwendenDie WM kommt mit großen Schritten näher und somit auch die Public Viewing Zeit. Neben öffentlichen Angeboten gibt es auch immer mehr Privatpersonen, die sich ihr eigenes kleines Fußballparadies in den Garten stellen – mit Griller, Bier, Leinwand und Beamer. Somit wird das eigene Grundstück zum perfekten Ort fürs (Mini-) Public Viewing. Doch wer einen Beamer im Freien verwenden möchte, der muss einige Dinge beachten – schließlich sind die Geräte hauptsächlich für die Indoor-Nutzung konzipiert.

Mit den folgenden 6 Tipps wirst auch du das maximale aus deinem Beamer im Freien rausholen.

>> Zu unseren Public Viewing Beamer Empfehlungen >>


6 Tipps: Beamer im freien Verwenden

1. Passenden Beamer anschaffen

beamer im freien verwendenDamit das Public Viewing zum Hit wird, sind eine ausreichende Qualität und Helligkeit unabdingbar. Vor allem zweiteres ist bei Beamern im Freien äußerst wichtig.

Man kann davon ausgehen, dass es im Sommer bis 22:00 hell ist. Wenn ein Spiel um 21:00 beginnt, ist es also noch ca. 1 Stunde hell, bevor es dunkel wird. Daher sollte man beim Kauf des Beamers auf den richtigen Lumen-Wert schauen.

Der Beamer sollte mindestens 5.000 Lumen haben, damit man die Wiedergabe auch dann verfolgen kann, wenn es noch nicht ganz dunkel ist. Wir empfehlen sogar 6.000 Lumen. Neben den Lumen sollte man auch die maximal projizierbare Auflösung beachten. Damit man den Ball jederzeit gut erkennen kann, empfehlen wir einen HD-Beamer.

>> Aktuelle und vor allem helle Beamer fürs Public Viewing findest du in unserer Übersicht >>

2. Leinwand richtig positionieren

leinwand-im-freienDie Leinwand sollte in einem geschützten Bereich aufgestellt werden.

Oft wird beispielsweise empfohlen, die Leinwand in einem Carport oder teilweise in/vor der Garage aufzustellen. Auch Bäume bieten einen guten Schutz.

Einerseits schützt man die Leinwand damit vor witterungsbedingten Einflüssen, beispielsweise vor starken Winden. Andererseits ist es gut, wenn sich hinter der Leinwand ein Objekt befindet, damit die Sonneneinstrahlung auf ein Minimum reduziert wird.

Hat man keine eigene Leinwand, tut’s übrigens auch ein Tuch, welches zwischen zwei Bäumen aufgehängt wird. Dieses sollte jedoch dick genug sein, damit von hinten kein Licht durchdringen kann.

3. Beamer richtig einstellen

Beamer im Freien einstellenEgal ob du dir einen neuen Beamer gekauft hast oder den alten fürs Public Viewing verwendest: Mit den folgenden Einstellungen machst du den Beamer etwas Outdoor-tauglicher.

Einerseits musst du die Helligkeit aufs Maximum stellen.

Andererseits sollte der Kontrast etwas zurückgestellt und die Farbintensität erhöht werden.

Damit wirkt das Bild auch bei störenden Lichtquellen klarer und definierter.

4. Auf das Wetter achten

beamer-wetter1Ohne Elektronik gäbe es kein Public Viewing – und die ist auch das empfindlichste beim Outdoor-Rudelschauen.

Daher solltest du auch während den spannendsten Momenten immer das Wetter im Blick behalten, damit im Notfall alles zusammengeräumt werden kann.

Beamer verfügen auf der Oberseite meist über große Lüftungsschlitze und sind daher bereits bei den ersten Regentropfen gefährdet.

Als Alternative zur Wetterbeobachtung kannst du dir auch einen Beamer-Wetterschutz mit Überdachung selber zusammenbasteln. Da der Sommer aber auch Gewittersaison ist, sollte der Schutz robust genug sein.

5. Richtige Übertragungsmethode wählen

Beamer OutdoorBeamer zeigen die Bilder meist etwas verspätet an – wenige Sekunden. Trotz dieser kleinen Latenz sollte man sich für eine schnelle Übertragungsmethode entscheiden, damit die Nachbarn nicht schon jubeln, während auf der eigenen Leinwand der Spieler erst aufs Tor zuläuft.

Die schnellste Übertragungsmethode ist Satellitenfernsehen, dicht gefolgt vom terrestrischen DVB-T-Signal.

Kabel-TV ist bereits um einige Sekunden verspätet und die mit Abstand größten Verspätungen gibt es beim Online-Streaming.

Hier haben wir herausgefunden, dass das Signal teilweise mit mehr als 30 Sekunden Verspätung ankommt. Etwas schneller ist das Online-Streaming, wenn man statt HD- nur SD-Qualität auswählt.

6. Ordentliche Lautsprecher anschließen

Beamer haben bekannterweise integrierte Lautsprecher. Diese sind jedoch eher von minderwertiger Qualität.

Damit der Abend wirklich perfekt wird, benötigst du auch die ideale Beschallung. Daher empfehlen wir, Stereo-Lautsprecher an den Projektor anzuschließen. Somit ist nicht nur die Bild-, sondern auch die Soundqualität in Ordnung.

Als Alternative zu größeren Lautsprechern eignen sich auch kleinere Lautsprecher, die per AUX oder Bluetooth mit dem Projektor verbunden werden können.